Zweifelexperten auf Besuch bei den Minis

Das letzte Ministrantenwochende stand ganz unter dem Motto Chips. Die 20 Kinder kamen mit ihren Eltern, um sich diesen hohen Besuch genauer anzuschauen. Die Zweifel-Pomy-Chips-AG kam bei uns zu Besuch und lehrte uns in einem spannenden Postenlauf Wissenswertes über Chips. Wir durften sogar einen eigenen Werbespot drehen. Den offiziellen Clip der Firma findet ihr unten. Am Nachmittag mussten wir die vom hilflosen Pringles-Chef entführten Zweifler wieder mit einem Geländegame im Wald befreien. Als Dank dafür luden uns die Zweifelexperten zu einer Chips-Degustation ein. Nach dem Abendessen bastelten wir selber Fackeln aus Bienenwachs, denn die Experten wollten uns ihr Zweifellogo am Nachthimmel zeigen. Dazu kam es leider nicht, denn wieder wurde ein Zweifelexperte entführt. Um ihn zu finden machten wir uns auf den Weg und folgten der Chipsspur. Diese führte auch durch einen Wald, auf dem uns ungeheure Gestalten auflauerten. Zum Glück erwies sich die Entführung nur als Test der Firma Zweifel heraus, ob denn die Mitarbeiter und wir auch wirklich alles für die besten Chips machen würden und es gab warmen Tee und Schoggibananen für alle. Trotz des Gewitters, marschierten wir weiter Richtung Remetschwil und die Zweifler boten uns Unterschlupf in der Turnhalle Remetschwil.

Nach einem anstrengenden Kartoffel-Völkerball am nächsten Morgen war das Wochenende bereits vorüber und wir begaben uns wieder auf nach Künten. Das geheime Zweifelrezept wurde bewahrt und wir können stolz darauf sein, solch tapfere Minis zu haben.

Openairkino war ein Erfolg!

Samstag, 17:00, das Feuer brannte, die Würste lagen bereit, die Bar war in Betrieb und die Zeltvorrichtung über der Leinwand zierte mit einer langen Lichterkette den Platz. Der 1. Teil des 50-Jahre-Jubiläums der Kirche Künten konnte beginnen. Langsam aber sicher trudelten die ersten Gäste ein. Mit überraschend viel Engagement brätelten sich Jung und Alt selbst ihre Wurst oder Schlangenbrot über dem Feuer. Für die nicht ganz so Motivierten gab es das Fleisch auf dem Grill. Fleissig mit Popcorn, einer Blache und Decken versorgt, konnte der erste Film Ich einfach unverbesserlich 2 starten. Ein Disneyfilm, der auch die Erwachsenen zum Lachen bringen konnte. Als am späteren Abend dann Monsieur Claude und seine Töchter anlief, fanden etwa 150 Leute den Weg ins Openairkino. Die Minis Künten und JuVeRo dürfen mit Begeisterung auf einen gelungen Event zurückblicken, an dem von den Kleinsten bis zu den Veteranen jede Generation vertreten war und einen lustigen Abend zusammen verbrachte.

Openairkino

Die Leiter der Minis Künten veranstalten zusammen mit JuVeRo anlässlich des 50-jährigem Jubiläum der Kirche Heiligkreuz Künten ein Openairkino am 30.Mai für alle, die möchten.
Ab 17:00 kann gebrätelt werden und auch einen alkoholfreien – für die, die wollen (und dürfen) auch alkoholischen – Drink genossen werden um sich einzustimmen für den ersten Film.
Wir würden uns über viele Minis freuen!

flyeropenairkino

Jungleiteranlass: Monopoly einmal anders

Auch schon gehört? Ein fremder Investor begann klammheimlich die Gemeinde Künten aufzukaufen. Von der Dorfgarage bis zum Saumhof hat er bereits viele Künter Unternehmen übernommen. Höchste Zeit, darauf zu reagieren!

Die Jungleiter wussten ein Rezept, die Übernahmewelle zu stoppen. An abwechslungsreichen Posten verdienten die einzelnen Gruppen genügend Geld und setzten dieses für den Rückkauf der Unternehmen ein. Die Posten bestanden aus Büchsenwerfen, Kapplaturm-Bauen, Parcours, Garettenlauf, ABC-DRS3 und vielem mehr. Um an den Posten zu bestehen, war nebst taktischem Geschick auch Ausdauer, eine ruhige Hand, Wissen, Schnelligkeit und Präzision gefragt. Natürlich sind dies alles Eigenschaften, die die Künter Minis ausnahmslos erfüllen. So hatten wir innert kurzer Zeit genügend Geld beisammen, um den Dorffrieden wieder herzustellen. Ja es ging sogar so schnell, dass die Künter Dorfbevölkerung vom ganzen Aufruhr fast nichts mitbekam…

Ein riesen Dankeschön an die Jungleiter, die mit ihrer ganz eigenen Art von Monopoly einen abwechslungsreichen und spassgeladenen Nachmittag organisierten.

 

Jahresabschluss

Die Ministranten Künten bekamen hohe Post! Der Oberwichtel selbst lud uns ein, mit ihm den Jahresabschluss zu verbringen. Begründung: Wir waren klar die Fleissigsten dieses Jahr! 🙂 Bedingung war jedoch, dass alle ein Wichtelgeschenk mitnahmen, es war ja schliesslich auch das grosse Wichtelfest.

Deshalb fanden wir uns vergangenen Samstag beim Kiesplatz in Künten ein und folgten einem Lichterweg bis tief in den Wald hinein. Dort begrüsste uns der Oberwichtel und alle wurden mit warmen Punsch versorgt. Es lauerte auch schon das erste Story-Rästel, welches mit Bravour gelöst wurde. Jene Gewinnergruppe durfte sich als erstes ein Wichtelgeschenk aussuchen. Wir wanderten weiter in die Wärme, wo uns im Pfarreisaal ein Festmahl erwartete. Durch den Abend erfolgten weitere Spiele wie Fotorätsel, Häckisääckfussball und so weiter. Jedes Mal durften die Gewinner ein Wichtelgeschenk unter dem Baum hervornehmen.

Zum Abschluss wurden die Ministranten auch noch von der Pfarrei beschenkt. Jeder Ministrant, jede Ministrantin erhielt einen blauen Turnbeutel. Somit war immer das Wichtigste dabei – vielen Dank!

 

Fotos findet ihr in der Galerie!