Kerzenziehen 2018

Bienenwachs oder Paraffin?

Bienenwachs überzeugt mit seinem unvergleichlichen Geruch, Paraffin mit den Farben. Was also soll man nehmen? Diese Frage mussten sich alle Besucher unseres Kerzenziehens stellen. Doch egal ob man sich nun für Bienenwachs oder für Paraffin entscheidet, Spass macht das Kerzenziehen so oder so.

Wir blicken auf ein erfolgreiches Kerzenziehen zurück, das dieses Jahr das erste Mal im Vereinsfoyer unter der Turnhalle stattgefunden hat. Viele Kerzen wurden gezogen – wobei einigen die Entscheidung zwischen Bienenwachs und Paraffin wirklich sehr schwer gefallen ist – und viel Kuchen wurde gegessen, entweder wenn man Hunger hatte oder wenn man darauf wartete, dass die Kerze genug abkühlt war, um wieder voller Tatdrang ans Werk zu gehen.

Am Sonntag fand in der Turnhalle noch der Chlausmärt statt, der einige zusätzliche Besucher ans Kerzenziehen lockte. Am Märt selber waren wir Ministranten mit Pommes, Würsten, Süssgetränken und Glühwein ebenfalls vertreten, was so gut ankam, dass die Pommes schon vor Marktschluss ausverkauft waren.

Herzlichen Dank an alle die mitgeholfen und uns besucht haben, beim Kerzenziehen, beim Verkaufen, beim Organisieren und natürlich (oder ganz besonders) auch beim Essen.

Kerzenziehen für die ganze Familie

Im Abstand von zwei Jahren veranstalten wir ein gemütliches Kerzenziehen, wo sich Jung und Alt am Kerzenziehen, -schnitzen und -dekorieren vergnügen kann. Dieses Jahr sind die Minis zusammen mit Kaffee und Kuchen im Vereinsfoyer der MZH Künten anzutreffen. Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Herbstspecial

Am Samstag 20. Oktober 2018 besammelten sich die Minis zur Kürbisjagd. Auf dem Kirchplatz mussten als erstes die versteckten Kürbisse gesucht werden. Durch das anschliessende Lösen eins Rätsels fanden sich alle bei der Schulhausspielwiese ein. Mit einer Sugusdegustation wurden die Gruppen eingeteilt. In diesen Teams spielten wir in einem Basegame um unsere Schnitzwerkzeuge. Ob Schwimmnudelkampf, Trickspiele oder Hindernissparcour, es war für alle etwas dabei. Weiter ging es mit Kürbisschnitzen. Aus den Resten kochten die Leiter eine Kürbissuppe, die wir alle zurück auf dem Kirchplatz schmausten.

Zu Besuch bei den Wikinger

Der Schatten des Nordens- Hela 2018In der ersten Herbstferienwoche folgte dieses Jahr eine Rekordteilnehmerzahl von rund 69 Kinder und Jugendlichen aus den Gemeinden Künten und Stetten dem Hilferuf von Harlon, einem Wikinger. Sein Dorf leide Hunger und Durst und werde von verschiedenen Katastrophen heimgesucht. Gemeinsam mit dem 16-köpfigen Leitungsteam erlebten sie eine unvergessliche Lagerwoche in der Lenzerheide. Dort lernte die grosse Schar zwei seit 300 Jahren getrennte Völker kennen, welche Teutonen und Wanen genannt wurden. Durch ominöse Umstände wurde die Waage, die bisher den Frieden zwischen ihnen wahrte, aus dem Gleichgewicht gebracht. Bis zum Ende der Woche lösten die Anwesenden schwierige Rätsel, bestritten beachtliche Kämpfe und begaben sich auf Wanderungen durch den Norden, um die Völker wieder zusammenzubringen. Es wurde viel Zeit in der Natur verbracht und sogar gemeinsam unter freiem Himmel gekocht. Mit viel Mut und Teamarbeit kam die HeLa-Schar schlussendlich hinter die bösen Absichten des Gottes Ragnar und brachte die Waage mit vereinten Kräften wieder ins Gleichgewicht. Dieser Erfolg wurde am Freitagabend mit einer grossen Party gefeiert, bei welcher auch die Vertreter der Völker anwesend waren. So kehrten alle mit einem Rucksack voller Erinnerungen und Vorfreude auf ein nächstes gemeinsames Abenteuer zurück.

Der Lagerrückblick findet am Sonntag, den 11. November um 14.00 Uhr in der Aula Annex, Bezirksschule Mellingen für alle statt, die einen Einblick ins Hela 2018 erhalten möchten oder noch einmal in Erinnerungen schwelgen wollen.

Anmerkung: Dieser Beitrag dient ausserdem der Berichtigung des Artikels im BBA. Das Herbstlager wird vom Helateam, bestehend aus Leiterinnen und Leiter von Stetten und Künten, organisiert und durchgeführt – und nicht von den Minis. 

Miniaufnahme

Wir blicken zurück auf einen Sonntag voller Veränderungen. Wir durften zwei neue Minis in unsere Schar und fünf neue Minileiter/innen ins Leitungsteam aufnehmen. Leider mussten wir uns auch von einigen verabschieden. Zum gleichzeitigen Willkommenheissen und Abschied wurde vor dem Gottesdienst zusammen angestossen nachher einen köstlichen Apéro genossen. Die verabschiedeten Minileiter bleiben uns noch bis Ende Jahr erhalten und leiten weiterhin an den kommenden Anlässen mit.
Somit zählt die Minischar Künten aktuell 41 Personen. 

Wir freuen uns auf alle kommenden Anlässe mit euch! -Euches Leitigsteam