Jungleiteranlass: Monopoly einmal anders

Auch schon gehört? Ein fremder Investor begann klammheimlich die Gemeinde Künten aufzukaufen. Von der Dorfgarage bis zum Saumhof hat er bereits viele Künter Unternehmen übernommen. Höchste Zeit, darauf zu reagieren!

Die Jungleiter wussten ein Rezept, die Übernahmewelle zu stoppen. An abwechslungsreichen Posten verdienten die einzelnen Gruppen genügend Geld und setzten dieses für den Rückkauf der Unternehmen ein. Die Posten bestanden aus Büchsenwerfen, Kapplaturm-Bauen, Parcours, Garettenlauf, ABC-DRS3 und vielem mehr. Um an den Posten zu bestehen, war nebst taktischem Geschick auch Ausdauer, eine ruhige Hand, Wissen, Schnelligkeit und Präzision gefragt. Natürlich sind dies alles Eigenschaften, die die Künter Minis ausnahmslos erfüllen. So hatten wir innert kurzer Zeit genügend Geld beisammen, um den Dorffrieden wieder herzustellen. Ja es ging sogar so schnell, dass die Künter Dorfbevölkerung vom ganzen Aufruhr fast nichts mitbekam…

Ein riesen Dankeschön an die Jungleiter, die mit ihrer ganz eigenen Art von Monopoly einen abwechslungsreichen und spassgeladenen Nachmittag organisierten.